Unheilig live in der Messehalle Erfurt

Zum ersten Mal war ich auf einem Konzert von Unheilig, und wohl leider ja auch gleich das letzte. Ich war vorher auch nie sooo ein großer Fan der Band, irgendwie war mir die Musik manchmal einfach zu ruhig noch. Aber natürlich ist es immer ein Unterschied ob man eine CD hört oder die Musik dann live erlebt. Und das war wirklich ein riesen Unterschied und ich könnte mich ärgern nicht öfter schon bei einem Konzert gewesen zu sein.
Aber erstmal von Anfang an.

Zwei Vorbands gab es beidem Konzert, und zwar die für mich unbekannte Band Bollmer und noch A Life Divided, von der ich zwar mal gehört habe, allerdings noch nie ein Lied gehört. Ich habe hier mal jeweils ein Video gesucht.

A Life Divided

Bollmer

Bollmer fand ich ganz ok, die Lieder sind schon schön aber eben doch sehr ruhig. Ganz anders dann als A Life Divided, ich war wirklich begeistert von dieser Band aus Bayern. Am ehesten würde ich sie mit Bands wie A Day to Remeber oder All that Remains vergleichen wollen, auch wenn das jetzt sicher sehr hochtrabende Vergleiche sind, aber die Richtung ist wohl ähnlich. Jedenfalls haben die mir wirklich sehr sehr gut gefallen.

Nach einer Stunde trat dann aber auch „Der Graf“ auf die Bühne und ich war wirklich begeistert vom Konzert. Es war wirklich eine tolle Mischung und ich würde es gerne nochmal sehen. Wirklich sehr schade das er aufhört. Aber hier sind noch die Bilder des Konzerts:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • Copyright © 2016 Tobi aus Weimar | Mit Wordpress und viel ♡ erstellt
Top